Viele von uns erinnern sich an einen Lehrer oder eine Lehrerin, die uns mit ihrer Leidenschaft für ein bestimmtes Thema begeistern konnte. Sicher aber hat uns Bildung geholfen, unsere Talente zu entfalten und zu der Person zu werden, die wir heute sind. Allerdings ist Bildung nach wie vor für viele Kinder ein ferner Traum – eine Wirklichkeit für andere Kinder, aber nicht für sie selbst.

In Afrika sind viele Kinder von höherer Schulbildung ausgeschlossen, da ihre Eltern oder Vormunde zu arm sind, um die Schulgebühren zu bezahlen. Deshalb vergibt die Freiwilligen-Organisation „Teach a Child – Africa“ (TaC) in Gebieten mit einer hohen Verbreitung von HIV/AIDS gymnasiale Stipendien an begabte Waisenkinder aus extrem armen Familien. TaC kommt für die Schulgebühren auf und versorgt sie mit Schuluniformen sowie anderen notwendigen Dingen. TaC unterstützt so arme Talente, ihr Potential zu entfalten und der Armut zu entkommen.

Im Jahr 2020 gehen 97 Kinder auf ein Gymnasium. Bereits 125 Jugendliche haben unser Programm erfolgreich durchlaufen, wovon mehr als 80% der Sprung an eine Universität oder ein College gelungen ist. Bereits 21 junge Menschen haben ihren höheren Abschluss in der Tasche. Eine Handvoll von ihnen hat eine formale Anstellung gefunden, andere haben ein eigenes Geschäft gegründet.

Wenn Sie der Meinung sind, dass jedes Kind unabhängig von Geschlecht, Ethnie oder Religion das Recht auf eine höhere Schulbildung hat, ermuntern wir Sie noch heute mit einer Spende ein Kind zu unterstützen oder die 4-jährige höhere Schulausbildung eines Kindes zu übernehmen. Der Bedarf ist unverändert gross. Mit Ihrer Hilfe können wir einem talentierten Kind eine Ausbildung ermöglichen und ihm die Chance geben, sich aus der Armut zu befreien – zum Wohle seiner ganzen Familie und der grösseren Gemeinschaft.

Für Informationen zu HIV/AIDS in Afrika konsultieren Sie bitte die Statistiken von UNAIDS: UNAIDS 2020