Wer sind wir

„Teach a Child – Africa“ (TaC) ist eine in drei Ländern registrierte gemeinnützige Organisation. Die Organisation hat zum Ziel, in Gebieten mit einer hohen HIV-Rate, verwaisten Kindern Zugang zu höherer Schulbildung zu ermöglichen. TaC kommt vollumfänglich für die Schulgebühren auf, dazu werden Kosten für Schuluniformen, Bücher etc. übernommen. TaC ist überzeugt, dass höhere Bildung die beste Möglichkeit ist, zu einem selbstbestimmten Leben zu finden und der zerstörerischen Spirale der Armut zu entkommen.

Student gathering, 2014

Student gathering, 2014

TaC Botschafterin und Mitbegründerin, Pamela Steele, wuchs in Kenia auf und kennt daher das durch HIV/AIDS verursachte Leid aus eigener Hand. Sie hat nahe Familienmitglieder an AIDS verloren und hat in der Folge die Ausbildung der ohne Eltern zurückgelassenen Kinder finanziert. Pams Wunsch war es, diese Unterstützung über ihre Familie hinaus auszudehnen, um auch andere Waisen, die keine Unterstützung erhalten, zu erreichen. Mit der Unterstützung von Freunden und Verwandten gründete Pam am 1. Dezember 2007 – am Welt-AIDS-Tag – den gemeinnützigen Verein Teach a Child – Africa Oxford, Grossbritannien.

2009 gründeten Margaret Oriaro und Michael Ongoro eine TaC Schwesterorganisation in Kenia. Ein Jahr später, 2010, wurde eine weitere Niederlassung von Simone Haeberli in der Schweiz gegründet und als gemeinnütziger Verein registriert. TaC ist auch dankbar für die Unterstützung von Freunden aus Deutschland und Dänemark.

Mittels lokaler Komitees, die aus respektierten Berufsleuten der beiden Gemeinden gebildet werden, arbeitet TaC sehr eng mit der Bevölkerung in den beiden Distrikten Ukwala und Usigu in der kenianischen Nyanza Provinz zusammen. Die beiden Komitees werden von William Ohonde (Ukwala) und Joseph Muchura (Usigu) geleitet.

Registrierungsnummern als Nichtregierungsorganisation